Dankesschilder von Bewohnern

Aumühle bei Hamburg

Mit selbstgemalten Dankesschildern im Foyer überraschten die Bewohnerinnen und Bewohner des Augustinum Aumühle die Mitarbeiter

Im Augustinum liegen nun einige turbulente Wochen hinter, und wahrscheinlich noch einige mehr vor Mitarbeitern und Bewohnern. Vieles hat sich zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohnern geändert, vom derzeitigen Betretungsverbot bis hin zur Absage von Veranstaltungen. An den neuen Alltag mussten sich alle erst gewöhnen. Eine wunderbare Überraschung erwartete die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Augustinum Aumühle eines Morgens daher im Foyer: Des Nachts hatten Bewohnerinnen und Bewohner selbstgemalte Schilder aufgestellt. Darauf zu lesen: "Danke sagen wir für die tolle Betreuung.", "Danke sagen wir allen, die dafür sorgen, dass es uns gut geht!", "Danke sagen wir dem Augustinum für die weitsichtige Achtsamkeit!" und "Danke, sagen wir allen, die uns so fürsorglich versorgen." Die Kolleginnen und Kollegen des Augustinum Aumühle freuten sich sehr über die Dankesworte - wie jeden Tag sind sie für das Wohlergehen der Bewohner im Einsatz.