"Immer wieder sonntags": Alphorn-Pfingstkonzert

Bad Neuenahr

Alpenklänge im Rheinland? Im Augustinum Bad Neuenahr waren sie beim besonderen Pfingskonzert im Garten zu hören

In der Reihe „Immer wieder sonntags“ lädt die Kulturreferentin des Augustinum Bad Neuenahr, Madeleine Häusler, an Sonn- und Feiertagen Künstlerinnen und Künstler zu Gartenkonzerten ein. Der hauseigene Theatersaal ist derzeit noch geschlossen, und so können die Bewohnerinnen und Bewohner des Augustinum Bad Neuenahr wenigstens an diesen Tagen Live-Musik hören. Zudem lässt sich im Park rund ums Augustinum Am Schwanenteich wunderbar Musik im Grünen genießen.

Auch an Pfingsten wurde die Konzertreihe fortgesetzt: Am Pfingstmontag waren die Mutzbacher Alphornbläser im Augustinum Bad Neuenahr zu Gast. Der Weg von Bergisch Gladbach war ja nicht allzu weit – aber die Klänge schienen von weit weg aus den Bergen zu kommen. Die Idee, ein Ensemble mit Alphörnern an die Ahr einzuladen, verdankt Kulturreferentin Madeleine Frau Häusler ihrer Kollegin Sabine Cichowski vom Augustinum Diessen am Ammersee. Während eines Telefonats begann zufällig ein Gartenkonzert im Augustinum Dießen mit Alphornbläsern. Das klang selbst durchs Telefon so schön und heimelig, dass die Suche nach einem Ensemble in der Region Bad Neuenahr machte. Die Mutzbacher Alphornbläser waren die ideale Besetzung für ein Gartenkonzert, und an einem sonnigen Pfingsttag ein echtes Highlight für die Bewohnerinnen und Bewohner.