Die Normannen in Sizilien

Braunschweig

Miteinander der Kulturen

Ein Jahrhundert, nachdem an der Seinemündung zwangsweise angesiedelte Wikinger einen gut organisierten, kriegerischen Staat aufgebaut hatten, tauchten sie als Söldner in Süditalien auf. Von dort aus eroberten sie auf eigene Faust Sizilien und begründeten ein Reich, das griechische, islamische und christlich-lateinische Kulturen in friedlichem Miteinander vereinen konnte. Der Vortrag beleuchtet den Aufstieg der „Nordmänner“ von einer unziviliserten Räuberbande zum Herrscher über das zeitweilig glanzvollste Königreich des Mittelmeers, dessen Erbe der Stauferkaiser Friedrich II. antreten sollte. Anschließend sehen wir die prächtigen Zeugnisse einer hochentwickelten Mischkultur in der Hauptstadt Palermo, in Monreale und Cefalù.

Ort
Augustinus-Saal
Uhrzeit
19:00Uhr
Eintritt
5 Euro
Veranstaltungsart
Vortrag
Vortragende/-r
Dr. Frank Stefan Becker
Veranstaltungsreihe
Miteinander