Musikalischer Gruß des Posaunenchors

Detmold

Einen musikalischen Gottesdienst-Gruß "unplugged" gab es am Sonntag im Augustinum Detmold

Ungewöhnliche Zeiten – ungewöhnliche Veranstaltungsformen: Am Sonntag spielten sechs Mitglieder des Posaunenchores der Hiddeser Kirchengemeinde für die Bewohnerinnen und Bewohner des Augustinum Detmold einen kleinen musikalischen Gottesdienst-Gruß. Die Blechbläserinnen starteten mit dem "Te Deum" von Charpentier (bekannt als "Eurovisionshymne") und spielten dann Kirchenlieder zu beiden Seiten des Augustinum-Gebäudes. Schließlich sollten alle die Gelgenheit bekommen, den Musikgruß live und "unplugged" zu hören.

Die Bewohnerinnen hörten von ihren Balkonen aus zu, dick eingemummelt, denn ein frischer Wind blies ums Haus. Tapfer hielten die Musikerinnen und Musiker, von denen fast alle Familienmitglieder waren, durch und erst als die ersten Flocken vom Himmel fielen, packten sie ihre Instrumente ein, begleitet von einem warmen Applaus von den Balkonen der dankbaren Bewohnerinnen. Der nächste Freiluft-Gottesdienst kommt bestimmt, das nächste Mal aber mit besserem Wetter.

Foto: Augustinum