Jetzt mal Butter bei die Fische!

Essen

Dr. Rolf-Bernhard Essig schlüsselt maritime Redewendungen des Alltags auf und spinnt nebenbei ein bisschen Seemannsgarn

Im Wörtermeer der Alltagssprache tummeln sich ganz unauffällig zahlreiche maritime Ausdrücke. Das beginnt schon mit dem „roten Faden“, der sich durch diesen ozeanischen Abend zieht, geht weiter zu sprichwörtlichen Redensarten wie „durch den Wind sein“ oder „plötzlich aufkreuzen“ und endet noch lange nicht beim „Seemannsgarn“.

Rolf-Bernhard Essig nimmt uns mit auf eine herrlich erfrischende Kreuzfahrt durch die Sprache und erzählt von kuriosen, verrückten und spannenden Geschichten, die zu Seefahrt-Redewendungen führten. Dabei können Sie erfahren, was hinter „volle Pulle“ steckt, warum „einen Abstecher machen“ mit niederländischer Seefahrt und das fiese „Torpedieren von Projekten“ mit dem Zitterrochen zu tun hat. Das Schönste: Sie dürfen anschließend den Experten für Redensarten nach Herzenslust löchern – nicht nur Matrosensprüche betreffend!

Foto: Dr. Rolf-Bernhard Essig

Ort
Theater
Uhrzeit
19:30Uhr
Eintritt
10 Euro, 8 Euro (ermäßigt)
Vortragende/-r
Dr. Rolf-Bernhard Essig, Sohn eines Seemanns