30 Jahre Augustinum Hamburg

Hamburg

Ausstellungseröffnung einer Bilderausstellung mit Fotografien aus der Bauphase und der Eröffnung des Hauses 1994

Eine lange Geschichte begleitet das ehemalige Union Kühlhaus, das in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts erbaut wurde und in dem Schiffe aus aller Welt ihren Fischfang anlieferten. Architekt H.W. Müller und das Büro Elingius/Schramm entwarfen seinerzeit einen auf Pfählen ruhenden Klinkerbau mit 12 unterschiedlich hohen Etagen, die eine Nutzfläche von insgesamt 7.000 m² und Platz für rund 7.000 t Güter boten. In enger Abstimmung mit dem Denkmalamt begann 1991 der Neubau zur heutigen Seniorenresidenz. Die Abmaße und das äußere Bild des Bauwerks wurden dabei nicht verändert. 1994 zogen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in das Augustinum Hamburg ein. Die Ausstellung zeigt zum einen historische Aufnahmen des ehemaligen Union Kühlhaus. Vom Abriss des Gebäudes, über die Grundsteinlegung, den Neubau bis hin zur Eröffnung als Seniorenresidenz, wird zum anderen die Geschichte des Hauses in einzelnen Kapiteln abgebildet. Die Ausstellung ist bis 8. März geöffnet.

Ort

Galerie11 & Theaterfoyer

Uhrzeit
17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Eintritt
frei
Veranstaltungsart
Ausstellungseröffnung