Die Nacht im Lichte der Poesie

Heidelberg

Nächtliche Stimmungen in Wort und Musik

Immer schon wurden Poeten von nächtlichen  Stimmung berührt und zu herrlichen Dichtungen inspiriert. Wie Perlen wirft diese Poesie ihr je eigenes Licht auf die Nacht. 

In ihrem gemeinsamen Programm präsentieren Ulrike Wälde und Berthild auf dem Kampe Poesie von Eichendorff, Morgenstern, Hölderlin, Goethe und vielen weiteren – begleitet und umspielt von malerischer Flötenmusik aus der Feder von Haydn, Fauré, Schubert und anderen Komponisten. Das Publikum darf sich zu dieser abendlichen Stunde verzaubern lassen.

Ulrike Wälde ist als Dozentin in der Erwachsenen-bildung und Sprachförderung von Kindern sowie freiberuflich als Sprecherin tätig. Ihr besonderes Anliegen ist die Dichtkunst, weshalb sie verschiedenste Rezitationsprogramme zusammengestellt hat, oft gemeinsam mit Berthild auf dem Kampe. Die Querflötistin Berthild auf dem Kampe ist nach ihren Diplom- Abschlüssen und künstlerischen Aufbaustudien an verschiedenen Musikhochschulen (Münster, Karlsruhe, Trossingen, Mannheim) in verschiedenen Orchestern, Ensembles und als Solistin tätig, unter anderem in der Oekumenischen Philharmonie. 

Bild: Vincent van Gogh, Sternennacht (c) www.wikimedia.org

Ort

Augustinum Heidelberg, Jaspersstraße 2, 69126 Heidelberg

Uhrzeit
20:00 Uhr
Eintritt
8 Euro, ermäßigt 5 Euro
Veranstaltungsart
Rezitation mit musikalischer Begleitung
Vortragende/-r
Rezitation: Ulrike Wälde; Begleitung: Berthild auf dem Kampe (Querflöte)