Berlioz | Saint-Saens | Ravel | Franck

Heidelberg

Vortrag mit Hörbeispielen von Dr. Helmut Bartel

Viele Werke von Hector Berlioz, Camille Saint-Saens, Maurice Ravel und César Franck zählen zu den originellsten und ungewöhnlichsten Kompositionen des 19. Jahrhunderts. Dennoch ist ihre Musik vielen Menschen nicht so geläufig, wie beispielsweise die Werke von Haydn, Mozart und Beethoven. Umso lohnender ist es, Leben und Werke dieser französischen Komponisten kennenzulernen. Dazu lädt Dr. Helmut Bartel mit seinem Vortrag ein. Er wird dabei vor allem auch auf die Werke eingehen, die das Sinfonieorchester AufTakt am 19. Juli im Augustinum spielen wird. Der Vortrag ist somit eine ideale Einstimmung in dieses Konzert.

Helmut Bartel, geboren 1949 in Bad Mergentheim, studierte Musikerziehung sowie Chor- und Orchesterleitung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt, unter anderem bei Helmuth Rilling und Jiri Starek. Nach dem Studium der Musikwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt promovierte er über Heinrich Adam Neeb, einen Frankfurter Komponisten. Bis zu seiner Pensionierung wirkte er als Oberstudienrat für Musik am Heinrich von Gagern-Gymnasium und als Universitätsmusikdirektor an der Goethe Universität in Frankfurt am Main. Helmut Bartel hat einen Lehrauftrag im Bereich Musikpädagogik an der Frankfurter Musikhochschule inne und ist an der Universität des 3. Lebensalters an der Goethe Universität tätig. Für seine langjährige ehrenamtliche musikalische Aktivitäten verlieh die Stadt Frankfurt 2004 Dr. Helmut Bartel die Bürgermedaille.

Bildnachweise: Fotostudio Baumann und www.wikimedia.org

Ort

Augustinum Heidelberg, Jaspersstraße 2, 69126 Heidelberg

Uhrzeit
19:30 Uhr
Eintritt
frei
Veranstaltungsart
Vortrag mit Musikbeispielen