Chapeau!

Dießen am Ammersee

„Hut ab – Hut auf“ ist das Motto einer Ausstellung im Augustinum Dießen am Ammersee. Sie zeigt nicht nur fantastische Kopfbedeckungen, sondern inspiriert auch dazu, sich einmal wieder mit Hut zu zeigen.

Gegenstände, die etwas über uns und unsere Geschichte erzählen – darum geht es im Augustinum-Kulturthema 2021. Im Haus am Ammersee wurde das Motto „Lebensdinge“ gleich zu Beginn des Jahres umgesetzt mit einer Ausstellung rund um den Hut. Denn was, wenn nicht der Hut, begleitet einen oft über viele Jahre, unterstreicht er doch die Persönlichkeit oder die Zugehörigkeit des Trägers oder der Trägerin zu einer Gesellschaftsschicht, Berufsgruppe oder Vereinigung. „Den Hut aufhaben“ bedeutet derjenige zu sein, der die Entscheidungen trifft und Verantwortung trägt. Wer sich eine Feder an den Hut steckt, buhlt um Anerkennung, und vor jemandem den Hut ziehen, heißt, dass man ihm Respekt zollt.  

Die von vier Bewohnerinnen gestaltete Vitrinen-Ausstellung zeigt zauberhafte Kopfbedeckungen und dazu passende Accessoires wie Schmuckketten, spektrale Tücher, ausgefallene Gürtel und Taschen. Und sie macht Lust darauf, aus dem eigenen Kleiderschrank mal wieder die Lieblingskopfbedeckung heraus zu zaubern und auszuführen. „Durchstöbern Sie Ihren Kleiderschrank und seien Sie mutig! Überraschen Sie sich gegenseitig mit Ihren Hut-Kreationen!“ – diesem Aufruf folgten einige Bewohnerinnen des Hauses gern.