Filmstudio für die Samuel-Heinicke-Realschule

Fördermagazin

Für das Jahr 2021 haben die Schüler*innen der Samuel-Heinicke-Realschule einen besonderen Wunsch: ein Film- und Fotostudio.

Filme drehen und Fotos machen sind dank Smartphones für viele von uns alltäglich geworden. Für unsere Schüler*innen mit Hörschädigung ist es eine wichtige Möglichkeit, nonverbal miteinander zu kommunizieren. Darum wollen wir diese mit der Einrichtung eines professionellen Film- und Fotostudios stärken.

Filmlehrerin Julia Schülner wird sich gemeinsam mit den Schüler*innen um die Ausstattung kümmern. Dazu gehören die Anschaffung einer Fotokamera, Filmschneide- und Fotoverarbeitungssoftware ebenso wie die Einrichtung eines Schnittplatzes mit Laptop, 3D-Brille und Beleuchtung. Die Eltern der Schüler*inne haben dafür erfreulicherweise bereits 11.000 Euro gespendet.

Unterstützen auch Sie die Einrichtung eines Filmstudios!