Erfolg im Schülerzeitungswettbewerb

SHF

“Europablatt” der Samuel-Heinicke-Fachoberschule gewinnt Europapreis

Herzlichen Glückwunsch an die Schülerzeitungsredaktion der Münchner Samuel-Heinicke-Fachoberschule! Die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland zeichnet das „Europablatt“ der Schule mit dem Förderschwerpunkt Hören mit dem Europapreis beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder aus. Die Redaktion überzeugte die Jury mit einem stimmigen Gesamtkonzept. Sie bereitet europäische Themen zielgruppengerecht auf und deckt in ihrer Berichterstattung verschiedene Aspekte der EU-Politik ab. „Ich freue mich, dass die Samuel-Heinicke-Fachoberschule das Thema Europa so konsequent umgesetzt hat und diesem gleich eine ganze Schülerzeitung gewidmet hat“, sagt Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland.  

Die Schülerzeitungsredaktion erklärt ansprechend und professionell, welche Entscheidungen die Europäische Kommission, das Parlament und der Rat als Ko-Gesetzgeber treffen: Green Deal, Freiwilligendienst und Solidarität während der Corona-Pandemie. Zielgruppengerecht hat die Redaktion auch die Themen aufgegriffen, die die Schüler*innen besonders betreffen. So geht es im „Europablatt“ um die Europäische Strategie zugunsten von Menschen mit Behinderungen und um die Verständigung mit der Gebärdensprache auf Reisen durch die EU. Im September ist die Preisverleihung geplant.