Kalahari – Südafrika – Eine Reise zu einem der letzten Tierparadiese der Erde

Meersburg

Vortrag mit Bernd Wasiolka

Zeitlose Einsamkeit, endloser blauer Himmel, rote Sanddünen, hoch aufragende Kamelbäume in knochentrockenen Flussbetten – das ist die südliche Kalahari.

Dies ist die Heimat zahlreicher Wildtiere, vom winzigen Insekt, den immer präsenten Reptilien, einer Vielzahl an Raubvögeln, bis hin zu den großen Antilopen Herden. Und dann sind da natürlich noch die charismatischen Raubtiere: die Aufregung beim Beobachten eines weltberühmten Schwarzmähnen-Löwen, wenn dieser auf dem Dünenkamm entlangschreitet. Die Zufriedenheit, die sich einstellt, wenn nach stundenlanger Wartezeit plötzlich der Gepard antritt und in Hochgeschwindigkeit seine Beute im Flussbett Jagd. Oder, der Nervenkitzel, wenn man die kaum wahrnehmbare Silhouette eines Leoparden am Horizont ausmacht.

 

Die Regenzeit bietet ein noch imposanteres Spektakel. Nach monatelanger Trockenzeit kündigen die ersten Wolken am Himmel Besserung an und im Laufe des Tages verdichten sich diese. Am späten Nachmittag ist es dann vielleicht so weit, wenn aus dunkelschwarzen Wolkentürmen die ersten gewaltigen Blitze zucken und die ansonsten dunkle Szenerie erhellen. Oftmals ist dieses beeindruckende Schauspiel nur ein uneingelöstes Versprechen. Aber wenn der Bann dann einmal gebrochen ist und der Himmel endlich seine Schleusen öffnet, transformiert das lebensspendende Nass die Landschaft. Die Kalahari verwandelt sich in ein grünes Meer und die Erleichterung aller Bewohner ist spürbar – das Leben blüht von neuem auf.

 

Lassen Sie sich von Referent Bernd Wasiolka mitreißen und begeben Sie sich auf eine Reise nach Südafrika!

Ort
Theatersaal
Uhrzeit
19:00Uhr
Eintritt
10 Euro, 8 Euro (ermäßigt)
Veranstaltungsart
Vortrag
Vortragende/-r
Bernd Wasiolka