Rhapsody trifft Humoreske

Überlingen

Klavierabend mit Werken von Dvorak, Mozart, Chopin, de Falla & Gershwin

Die polnische Pianistin Kasia Wieczorek zählt zu den gefragtesten Kammermusikerinnen ihrer Generation.

Ihre Musikalität und erfrischende Bühnenpräsenz erreichen Zuschauer auf der ganzen Welt. Sie konzentiert weltweit in schönsten Konzertsälen wie Gasteig in München, Wiener Konzerthaus, Concertgebouw Amsterdam. Als Gast war sie bei vielen renommierten Festivals zu sehen, wie beim Lucerne Festival, Beethoven Fest Bonn, Rheingau Festival, Mecklenburg -  Vorpommern, Braunschweig, Dresden oder Ludwigsburger Schlossfestspielen.

Als eine außergewöhnlich vielseitige Kammermusikerin arbeitete sie zusammen mit Gidon Kremer, Augustin Hadelich, Antoine Tamestit, Steven Isserlis, Sol Gabetta, Grace Bumbry, Clara Yumi Kang, Mihaela Martin, Frans Helmerson. Kasia Wieczorek ist als ofizielle Klavierpartnerin bei den wichtigsten internationalen Wettbewerben zu Gast, wie beim ARD Wettbewerb München, Wieniawski

Wettbewerb in Posen oder Aeolus Wettbewerb in Düsseldorf. Neben regelmässigen Meisterklassen an Universitäten in Europa, Asien und den USA wirkt Kasia als Dozentin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main und an der Kronberg Academy.

Sie spielt heute Abend ein ungewöhnliches Programm. Vermeintlich "Triviales"- wie die Humoreske von Dvorak und Gershwins Rhapsody in Blue. Lassen Sie sich überzeugen: es gibt nichts Kleines bei den Großen.

Ort

Theatersaal

Uhrzeit
17:00 Uhr
Eintritt
10 Euro, Gäste: 12 Euro
Vortragende/-r
Kasia Wieczorek