Bekannt für außergewöhnliche Kulturveranstaltungen

Öffentliche Veranstaltungen im Augustinum München-Nord

 

Als Seniorenresidenz hat sich das Augustinum München-Nord mit seinem herausragenden Kulturprogramm einen Namen gemacht und ist eine kulturelle Institution im Stadtteil. Kooperationen mit externen Veranstaltern bereichern das Kulturprogramm.

Von der Pharaonin zum "Heimchen am Herd"
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
16:00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei
Vortragende/-r
Helma Sick

Historische Frauenbilder zeugen von der Macht und Ohnmacht der Frauen – und von ihrem Zugang zu Geld. Helma Sick unternimmt mit uns einen rasanten und amüsanten Ritt durch die Geschichte und gibt überraschende und unglaubliche Anekdoten über Frauen aus verschiedenen Jahrhunderten zum Besten. In der Gegenwart angekommen fragt sie nach: Welchen Einfluss haben manche Frauenbilder noch heute in der Gesellschaft und in unseren Köpfen? Helma Sick ist Finanzexpertin, Buchautorin und lebt seit 2018 im Augustinum München-Neufriedenheim. Für ihr jahrzehntelanges Engagement für Frauen wurde ihr 2022 vom Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

 

Bild: © Quirin Leppert

Neuseeland & Südpazifik - das schönste Ende der Welt
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
18:00 Uhr
Eintritt
13 Euro, 15 Euro (Gäste); inkl. 3D-Brille
Vortragende/-r
Stephan Schulz

In dieser Reisereportage erleben Sie Neuseeland hautnah! Per Camper, Kajak und zu Fuß wanderte Stephan Schulz durch Regenwälder und verschneite Berge, paddelte an traumhaften Küsten und kroch in mystische Höhlen. Er ging am berühmten Milford Sound auf Tauchgang und sah sich Auge in Auge mit einem riesigen Pottwal, er traf ehemalige Kannibalen und mutige Männer, die sich von hohen Türmen stürzen, und er stand auch auf einem aktiven Vulkan, der alle paar Minuten Lava ausspuckte. Tauchen Sie ein in einen überwältigenden und abenteuerlichen 3D-Bilderrausch – ein plastisches visuelles Erlebnis, welches im Bereich der Live-Reportage im deutschsprachigen Raum einzigartig ist!

 

Bild: © Stephan Schulz

Der geglückte Tag
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
14 Euro, 16 Euro (Gäste)
Vortragende/-r
Micael Gelius
Alexander Wagner

Alle vier Jahre stoßen wir auf ein Schaltjahr – und damit auch auf einen „geschenkten“ Tag! Um den diesjährigen Schalttag zu zelebrieren, nimmt Sie das Duo Gelius & Wagner mit auf eine musikalisch-literarische Reise, ganz nach Mark Twains berühmtem Zitat: „Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“ Wie wird ein Tag zum geglückten Tag? Wie besinnen wir uns auf das, was wirklich wichtig und wertvoll ist? Auf den Spuren von Komponisten, Dichtern und Denkern sucht das Duo Gelius & Wagner nach Antworten. Lassen Sie sich anhand einer Auswahl von ebenso heiteren wie tiefsinnigen Texten und Musikstücken erfreuen und genießen Sie den zusätzlichen Tag, den 2024 Ihnen schenkt!

 

Bild: © M. Gelius

Callas – Paris, 1958
Ort

Augustinum München-Nord (Theatersaal), Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
8 Euro, 6 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Kino

Regie: Tom Volf
mit Maria Callas, Tito Gobbi u.a.
Dauer: ca. 90 Minuten

Paris, 1958: Maria Callas steht auf der Bühne der Pariser Oper und gibt einen der berühmtesten Auftritte ihres Lebens. Die fast drei Oktaven umspannende Stimme der Sängerin brilliert dabei mit Arien aus Bellinis „Norma“, Verdis „Der Troubadour“, Rossinis „Der Barbier von Sevilla“ sowie dem zweiten Akt aus Puccinis „Tosca“. Nahaufnahmen ihres Gesichts verleihen der völligen Leidenschaft Callas Ausdruck und die Totalaufnahmen des Opernpublikums lassen zurecht nachvollziehen: „Paris ist verliebt.“

Genießen Sie die liebevoll restaurierten historischen Originalaufnahmen der „Stimme des 20. Jahrhunderts“ in modernster Kinoqualität!

Foto: © Fonds de Dotation Maria Callas

 

Blickfänger – Die Geburt des modernen Plakats
Ort

Augustinum München-Nord (Theatersaal), Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
10:00 Uhr
Eintritt
7 Euro, 5 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Vortrag
Vortragende/-r
Dr. Wolfgang Urbanczik

Hingeguckt! Plakate fangen unsere Blicke, nicht nur an Litfaßsäulen. Sie werben, informieren und provozieren. Das moderne künstlerische Plakat ist ein Kind der Großstadt und der vielfältigen Umbrüche des 19. Jahrhunderts. Im Paris der Belle Époque erfanden Künstler wie Jules Chéret, Henri de Toulouse-Lautrec und Théophile-Alexandre Steinlen eine „Galerie der Straße“. Doch auch im Zeitalter der Digitalisierung ist das Plakat kaum noch aus dem Stadtbild wegzudenken – und dabei startete es eigentlich als Sonderform der Kunst! 

Foto: © Lucian Bernhard - Manoli 1910; MoMA

 

Abenteuer Nachthimmel
Ort

Augustinum München-Nord (Theatersaal), Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
12 Euro, 10 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Multivisionsshow
Vortragende/-r
Hartmut Pönitz

Sind Sterne Löcher im Himmel und brennt dahinter vielleicht göttliches Licht? Seit Jahrtausenden fasziniert uns der Nachthimmel. Die „Sternenguckerei“ regte Fantasie und Verstand an – die Geburtsstunde der Astronomie. Doch was ist überhaupt ein Stern, ein Planet, ein Sonnensystem, eine Milchstraße und wie gefährlich sind schwarze Löcher tatsächlich? Diese und andere Fragen beantwortet Hartmut Pönitz ebenso anschaulich wie kritisch und humorvoll.

Tauchen Sie ein in gewaltige Deep-Sky-Aufnahmen – da ist der Himmel zum Greifen nah!

Foto: © Hartmut Pönitz

 

Heaven Can Wait – Wir leben jetzt
Ort

Augustinum München-Nord (Theatersaal), Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
8 Euro, 6 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Kino

Regie: Sven Halfar
mit dem Chor Heaven Can Wait
Dauer: ca. 100 Minuten

„Carpe diem“ – so könnte das Motto des Hamburger Chores Heaven Can Wait lauten. Mit gemeinsam über 2.000 Jahren Lebenserfahrung ist der 32-köpfige Senior*innen-Chor ein wahres Unikat. Auf dem Programm stehen nicht etwa Volks- & Kirchenlieder, sondern Pop- & Rockhits ihrer Großenkel-Generation. Da bekommt so manch ein Song eine ganz neue Bedeutung und gewinnt an ungeahnter Tiefe. Die Zuschauer sind begeistert und so heißt es schon mal „ausverkauft“, wenn sie eines ihrer regelmäßigen Konzerte geben.

Der Film begleitet sechs Mitglieder, die sich trotz anfänglicher Hemmungen dem Publikum durch ihren Gesang öffnen und zeigen: So kann ein Dialog zwischen den Generationen aussehen.

Foto: © mindjazz

 

Mit Schubert nach Damaskus
Ort

Augustinum München-Nord (Theatersaal), Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
17 Euro, 14 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Konzert

Abathar Kmash – Oud
Anna Rehker – Cello
Max Fraas – Kontrabass
Stefan Noelle – Percussion

Barock trifft auf Gegenwart und mitreißende orientalische Rhythmen auf klassische europäische Kompositionen! Wir lassen uns von einer Cellosonate von Antonio Vivaldi verzaubern, spazieren mit Mozart & der Habanera aus „Carmen“ in Richtung Osten und atmen im nächsten Moment den Duft des östlichen Mittelmeerraums. Und wer hätte gedacht, dass der innige Schluss des berühmten Cello-Ständchens „Leise flehen meine Lieder“ in der Met in Munich-Version so klingt, als hätte ihn Franz Schubert eben genau für die arabische Oud komponiert. 
So haben Sie die berühmten Klassiker garantiert noch nie gehört!

Foto: © Lena Semmelroggen

 

Freddie Mercury & Montserrat Caballé – Eine ungewöhnliche Freundschaft
Ort

Augustinum München-Nord (Theatersaal), Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
17:00 Uhr
Eintritt
8 Euro, 6 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Vortrag
Vortragende/-r
Eva Schramm

Mitte der 1980er-Jahre kommt es zu einem Gipfeltreffen zweier einzigartiger Künstlerpersönlichkeiten: Freddie Mercury, der legendäre Rockmusiker der 1980er Jahre und Montserrat Caballé, eine der größten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts. Ihr gemeinsames Album „Barcelona“ wird ein großer Erfolg. Was verband diese beiden so unterschiedlichen Künstler? Wie lernten sie sich kennen, wie verlief ihre musikalische Zusammenarbeit? Was mochten sie aneinander? Eva Schramm verspricht überraschende Einblicke in das Verhältnis dieser beiden Superstars.

Eva Schramm ist Moderatorin, Sopranistin und Musikjournalistin, u. a. für BR, NDR und SWR. Neben ihrer Tätigkeit für den Hörfunk, ist sie auch auf der Bühne zu erleben, z. B. bei Orchesterkonzerten mit den Münchner Symphonikern.

Foto: © Alamy

 

Murnau & Der Blaue Reiter
Ort

Augustinum München-Nord (Theatersaal), Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
10:00 Uhr
Eintritt
7 Euro, 5 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Vortrag
Vortragende/-r
Dr. Wolfgang Urbanczik

Natur, Kunst und Kultur gehen in Murnau Hand in Hand. Anfang des 20. Jahrhunderts inspirierten Ort und Landschaft Künstler zu einer Revolution der Malerei: Marianne von Werefkin, Alexej von Jawlensky, Gabriele Münter und Wassily Kandinsky etablierten eine neue, expressionistische Farb- und Formensprache. Von ihrer weltbekannten Vereinigung „Der Blaue Reiter“ erzählen das „Russen-Haus“ von Kandinsky und Münter, das Schlossmuseum und natürlich das „Blaue Land“ selbst.

Foto: © Franz Marc - Blaues Pferd I; Städt. Galerie im Lenbachhaus

 

Sie haben Fragen zur Kultur im Augustinum München-Nord? Wir helfen Ihnen gerne weiter:
mno.kultur(at)augustinum.de

Kontakt zur Kulturreferentin

Anne Merten
Telefon: 089 3858-6700
E-Mail: anne.merten(at)augustinum.de