Bekannt für außergewöhnliche Kulturveranstaltungen

Öffentliche Veranstaltungen im Augustinum München-Nord

 

Als Seniorenresidenz hat sich das Augustinum München-Nord mit seinem herausragenden Kulturprogramm einen Namen gemacht und ist eine kulturelle Institution im Stadtteil. Kooperationen mit externen Veranstaltern bereichern das Kulturprogramm.

Verrückt nach Figaro
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
6 Euro, 8 Euro (Gäste)

Regie: Ben Lewin
mit Danielle Macdonald, Joanna Lumley u.a.
Dauer: 104 Minuten


Millie ist eine brillante junge Fondsmanagerin, die ihren
unbefriedigenden Job und ihren langjährigen Freund
verlässt, um ihrem Lebenstraum zu folgen und Opernsängerin
zu werden. Dafür nimmt sie Gesangsunterricht
bei der renommierten, aber gefürchteten Gesangslehrerin
und ehemaligen Operndiva Meghan Geoffrey-Bishop,
die auch den attraktiven Max unterrichtet. Zwischen
Millie und Max entbrennt bald ein brutaler Wettbewerb.
Doch dann kommen romantische Gefühle ins Spiel …

 

Bild: © 24 Bilder Film GmbH

Erich Kästner - vom Müttersöhnchen zum Jugendbuchklassiker
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
17:00 Uhr
Eintritt
6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Vortragende/-r
Dr. Jürgen Nelles

Erich Kästners Ruf als Muttersöhnchen und Musterschüler ist ebenso legendär wie sein Leumund als literarischer Anwalt von Kindern und Jugendlichen. Davon zeugen nicht nur zahlreiche Gedichte, sondern vor allem seine Kinderkrimis (wie „Emil und die Detektive“) sowie seine Jugendbücher (z.B. „Pünktchen und Anton“, „Das fliegende Klassenzimmer“ und „Das doppelte Lottchen“). In ihnen allen kommt zum einen das Verständnis für die Sorgen und Probleme Heranwachsender zum Ausdruck und zum anderen das Plädoyer für Werte wie Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit, Freundschaft und Vertrauen oder Solidarität mit Schwächeren. In einem reich bebilderten Vortrag führt Dr. Jürgen Nelles, Privatdozent für Neuere deutsche Literaturwissenschaft, das Leben und Schreiben Erich Kästners vor Augen und bringt bekannte und unbekanntere Texte zu Gehör.

 

Bild: © MFA + FilmDistribution e.K.

Grönland - Leben in der Arktis
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
10 Euro, 12 Euro (Gäste)
Vortragende/-r
Peter Fabel

Kommen Sie mit auf eine Expedition in die Arktis! Über 20 Reisen hat Peter Fabel bereits zur Ostküste Grönlands unternommen. Von diesen abenteuerlichen Reisen bringt er stets einzigartige Aufnahmen eines außergewöhnlichen Lebensraums mit. Auch heute noch leben die wenigen Einwohner*innen der Ostküste Grönlands relativ isoliert und größtenteils von der Jagd. Im arktischen Winter ist der Hundeschlitten unverzichtbares Verkehrsmittel und in der bizarren Eiswelt lauern nicht wenige Gefahren: auseinanderbrechende Eisberge, plötzlich auftretende Stürme, Eis- bären und angriffslustige Walrosse. Bei seinen Besuchen lernte Peter Fabel den extremen Alltag der grönländischen Jäger kennen und erlebte gleichzeitig die volle Faszination einer Region, die unter anderem durch endlose Weiten und flackernde Nordlichter besticht. Lassen auch Sie sich in den Bann der Arktis ziehen!

 

Bild: © Peter Fabel

La vie en rose. Brueghel, Monet, Twombly
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
10:00 Uhr
Eintritt
5 Euro, 7 Euro (Gäste)
Vortragende/-r
Dr. Wolfgang Urbanczik

Inspiriert von dem Lied „La vie en rose“ von Édith Piaf und dem Rosenzyklus des amerikanischen Malers Cy Twombly führt das Museum Brandhorst in München bedeutende Arbeiten zum Thema „Blumen“ zusammen, darunter Werke von Jan Brueghel d. Ä., Georgia O‘Keeffe, Gabriele Münter und Claude Monet. Sichtbar werden überraschende Schnittmengen sowie die große Bandbreite des Blumenthemas, symbolisch und emotional.

 

Bild: © Cy Twombly, Untitled (Roses) 2008, Ausschnitt

Tanzen Sie mit - beim Bavarian Line Dance!
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

 

Park (bei Regen: Foyer)

Uhrzeit
16:00 Uhr
Eintritt
6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Vortragende/-r
Mit Magnus Kaindl & Johannes Sift

„Bavarian Line Dance“ ist mittlerweile weit über Münchens Grenzen hinaus bekannt und beliebt – kein Wunder, denn das gemeinsame Tanzen in Reihen zu bayerischer Live-Musik macht einfach Freude! Es sind keinerlei Vorkenntnisse und auch kein*e Partner*in erforderlich – hier kann jede*r mittanzen!

Bitte melden Sie sich für den ca. einstündigen Tanz-Workshop telefonisch im Kulturreferat an unter Tel. 089 / 3858 6700.

 

Bild: © Freepik 

Casablanca
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
6 Euro, 8 Euro (Gäste)

Regie: Michael Curtiz
mit Humphrey Bogart, Ingrid Bergmann u.a.
Dauer: 102 Minuten

„Ich seh Dir in die Augen, Kleines“ – nicht nur mit diesem Zitat schrieb „Casablanca“ Filmgeschichte. Der mit drei Oscars ausgezeichnete Klassiker wurde vom American Film Institute zum besten Liebesfilm aller Zeiten gekürt und genießt bis heute ungebrochene Popularität. Die Handlung ist altbekannt: Der Amerikaner Rick Blaine führt in Casablanca zur Zeit des Zweiten Weltkriegs eine gut besuchte Bar, in der immer wieder neue Europaflüchtlinge auf ihrem Weg nach Amerika eintreffen. Unter ihnen befindet sich eines Tages  auch der vor den Nazis geflohene Widerstandskämpfer Victor Laszlo, der von seiner Frau Ilsa begleitet wird. Ein Schock für den sonst so coolen Rick, denn einst brach Ilsa sein Herz. Wird er ihr und Victor trotz des Risikos die begehrten Ausreisevisa verschaffen? Oder lässt er die beiden in Casablanca stranden?

 

Bild: © 2023 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved

Polen - unser unbekannter Nachbar
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
17:00 Uhr
Eintritt
10 Euro, 12 Euro
Vortragende/-r
Beate Steger

So nah und doch so fern – unser direktes Nachbarland Polen stand lange Zeit nicht auf der Reiseagenda der Deutschen. Beate Steger hat das Land östlich von Oder und Neiße intensiv bereist und bringt Ihnen abwechslungsreiche Impressionen dieser Reisen in unseren Theatersaal. Auf dem pommerschen Jakobsweg geht es über die sagenhafte Bernsteinstadt Danzig in Richtung Stettin, entlang der Ostseeküste, deren Badeorte den Vergleich mit mediterranen Urlaubszielen nicht scheuen müssen. Es folgen Ein- drücke von Schlesiens Via Regia zwischen Krakau und Breslau, vorbei an herrlichen Landschaften und kleinen Dörfern. Die Waldkarpaten beeindrucken durch die wilde Natur, die Hohe Tatra, das kleinste Hochgebirge Europas, lockt mit fantastischen Aussichten und das Riesengebirge mit der Schneekoppe ist einfach nur schön. Überzeugen Sie sich selbst!

 

Bild: © Beate Steger

Eine wahrlich musikalische Familie
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
12 Euro, 15 Euro (Gäste)

Das musikalische Talent liegt bei diesem Ensemble in der Familie! Neben seiner Unterrichtstätigkeit, u.a. an der Musikhochschule Karlsruhe, konzertiert das Ehepaar Sanja und Michael Uhde kammermusikalisch im In- und Ausland. Tochter Katharina ist Professorin für Violine und Musikwissenschaften an der Valparaiso Universität in den USA, Sohn Gabriel ist Bratschist im NDR Elbphilharmonie Orchester. Alle vier stehen in unterschiedlichen Besetzungen regelmäßig auf Bühnen in der ganzen Welt – und heute gemeinsam als Familie auf unserer Theatersaal-Bühne! Eröffnet wird das Programm mit Antonín Dvořáks Bagatellen für Klavierquartett, gefolgt vom Quartettsatz von Gustav Mahler. Und zum krönenden Abschluss hören Sie Beethovens Klavierquartett in Es-Dur op. 16. Freuen Sie sich auf ein Konzert voller Können und Spielfreude!

 

Bild: © Michael Uhde

Der Graue Star
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
17:00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei
Vortragende/-r
Prof. Dr. med. Michael Koss

Der Graue Star (Katarakt) ist altersbedingt und schränkt das Sehvermögen der Betroffenen oft stark ein. Durch eine Operation lässt er sich allerdings beseitigen und die Sehkraft steigt in der Folge meist wieder an. Doch welche Möglichkeiten gibt es vor und nach einer Operation? Prof. Dr. med. Michael Koss, Experte im Bereich der Katarakt-, mini-invasiven Glaukom- und Netzhautchirurgie, vermittelt verständlich neueste Methoden wie Laser-Operationen und die Verwendung von Kunstlinsen. Auch Fragen werden gerne beantwortet.

 

Bild: © Freepik

Stimmen unter dem Dach
Ort

Augustinum München-Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei
Vortragende/-r
Irene Rodrian
Concertino Augustinum

Das uralte Haus liegt weit außerhalb des Dorfes. Umgeben von moorigen Wiesen bis hin zum düsteren Wald. Wenn der Wind stark weht, seufzen die Wände, die Dachbalken knarzen, und Barbara Roth fragt sich, ob es so klug war, hier ans Ende der Welt zu ziehen und einsam ihrem verblassenden Ruhm als Schauspielerin nachzutrauern. Als auch noch ein seltsames Pärchen wegen einer angeblichen Autopanne in der Einöde auftaucht, scheint die verlassene Gegend endgültig zur Gefahr zu werden...

Schon als Kind liebte Irene Rodrian das Geschichtenerzählen. Als junge Frau gewann sie mit ihrem mittlerweile zum Klassiker gewordenen Krimi „Tod in St. Pauli“ den Edgar-Wallace-Preis des Goldmann Verlags und wurde zur ersten deutschen Krimiautorin. Sie verfasste eine Vielzahl von Kriminalromanen, Drehbüchern sowie Kinder- und Jugendbüchern. Seit sechs Jahren lebt Irene Rodrian im Augustinum. Hier liest sie ihre Erzählung „Stimmen unter dem Dach“, musikalisch begleitet vom Concertino Augustinum. Lassen Sie sich von einem herrlichen Krimi-Abend begeistern!

 

Bild: © Irene Rodrian / Verlag der Criminale

Sie haben Fragen zur Kultur im Augustinum München-Nord? Wir helfen Ihnen gerne weiter:
mno.kultur(at)augustinum.de

Kontakt zur Kulturreferentin

Anika Baydar
Telefon: 089 3858-6700
E-Mail: anika.baydar(at)augustinum.de