Bedingungslose Wertschätzung mit klarer Haltung

Das Augustinum Landschulheim Elkofen vereint Wohngruppen, Tagesstätte und Realschule zur sonderpädagogischen Förderung (Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, staatlich genehmigt) unter einem Dach. Dieses gemeinsame Angebot ist einzigartig in ganz Bayern. Es richtet sich überwiegend an Schüler*innen, die der besonderen Förderung nach § 35a KJHG und Artikel 19 BayEUG bedürfen und denen das Regelschulsystem derzeit nicht gerecht werden kann.

 

Wir arbeiten nach dem Konzept „Stärke statt Macht“ von Haim Ohmer und weisen dabei eine klare Haltung auf: Wir zeigen Präsenz, Beharrlichkeit und "Wachsame Sorge" bei bedingungsloser Wertschätzung gegenüber dem Menschen. Wir bleiben beharrlich, passen uns aber dem „Tempo“ der Schüler*innen an.

Neben der ganzheitlichen Betreuung durch die Kooperation von Jugendhilfe, Schule und Kinder- und Jugendpsychiatrie ermöglicht uns diese Arbeitsweise, den Kindern wirklich gerecht zu werden und sie gezielt und individuell zu fördern. Besonderen wichtig ist uns hierbei eine gute Erziehungspartnerschaft mit den Eltern. Denn nur durch die enge Zusammenarbeit mit den Familien können wir unsere Arbeit erfolgreich ausführen.

 

Was wollen wir für unsere Schüler*innen erreichen?

  • Freude am Lernen erfahren
  • Teilhabe und Teilgabe im gesellschaftlichen Leben
  • Stabiles Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen
  • Erfolgreicher Regelrealschulabschluss
  • Seelische Gesundheit wieder herstellen
  • Soziale Kompetenz vermitteln
  • Eltern und Familie stärken, durch eine Erziehungspartnerschaft mit allen Beteiligten
  • „Inklusive“ Weiterentwicklung von Schule, Jugendhilfe und Gesellschaft

Die Lehrer, Erzieher und Kinder im Landschulheim Elkofen sind nett und es gibt ein schönes Parkgelände.

 

Damian A., Schüler

Stärke statt Macht im Augustinum Landschulheim Elkofen

Aktivierung erforderlich

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen und auch wieder ausblenden lassen.

Sie willigen hiermit ein, dass Ihre Daten in Drittstaaten und den USA verarbeitet werden. US-Anbieter müssen ihre Daten an dortige Behörden weitergeben. Daher werden die USA als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt (Drittstaaten-Einwilligung).

Mehr dazu in unserer Datenschutzrichtlinie.

Das Augustinum Landschulheim Elkofen auf einen Blick

  • Ca. 63 Schüler*innen
  • Maximal 12 Schüler*innen pro Klasse
  • 45 Plätze in den heilpädagogischen 5-Tage-Wohngruppen
  • 18 Plätze in der Heilpädagogischen Tagesstätte
  • Individuelle Förderung
  • Vielfältige Gruppenaktivitäten
  • Kreative, sportliche und musische Angebote
  • Multiprofessionelles Team
  • Class-Room-Management in allen Stufen
  • Digitale Ausstattung
  • Konzept „Stärke statt Macht“
  • Erziehungspartnerschaft als wichtiges Fundament
  • Zusatzangebote, u.a. Raum für Entspannung, Kunsttherapie, externe Kinder- und Jugendpsychologen
  • Einzigartig in Bayern
  • Beratungs- und Kompetenzzentrum für weiterführende Schulen mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Aktuelles aus dem Augustinum Landschulheim Elkofen

Unsere Realschule

Unsere Schule gilt als Ersatzschule im Sinne des Art. 19 BayEUG. Wir folgen dem offiziellen Lehrplan für Realschulen, setzen aber auf spezielle Rahmenbedingungen zur bestmöglichen Förderung der Schüler*innen.

Hier geht's zur Anmeldung>

Der Schule sind heilpädagogische Wohngruppen und eine Heilpädagogische Tagesstätte angeschlossen. Derzeit leben 45 Schüler*innen in unseren Wohngruppen, 18 besuchen die Tagesstätte.

Wir arbeiten mit einer Vielfalt pädagogischer Maßnahmen, die im Schulalltag installiert und werden ständig weiterentwickelt:

  • Verbindliche Grundrechte und Grundregeln
  • Gemeinsam entwickelte Klassenregeln
  • Arbeit mit individuellen Förderzielen
  • Regelmäßige Schulversammlungen
  • Strukturierte Lern- und Arbeitsumgebung
  • Umgang mit Konflikten
  • Trainingsraumkonzept
  • Feedbacksystem
  • Einbindung der Schüler durch die SMV

Um unseren Schüler*innen wirklich gerecht werden und sie gezielt individuell fördern zu können, schaffen wir spezielle Rahmenbedingungen durch:

  • Überwiegenden Einsatz von Sonderpädagogen in der Eingangsstufe 5 und 6 im Sinne des Klassenleiterprinzips
  • Realschullehrer und Fachlehrer in den Klassen 7-10
  • Zwei heilpädagogische Unterrichtshilfen
  • Schulpsychologische Beratung und Betreuung
  • Klassenstärke von maximal 12 Schülern
  • Individuelle Förderplanung
  • Integrierte Übungs-, Lern- und Hausaufgabenzeiten
  • Bewegte und stille Pause
  • Abwechslungsreiches Schulleben
  • Regelmäßige Schulversammlungen
  • Klassenfahrten und Themenwochen

Wir wollen unsere Schüler*innen optimal auf einen möglichen Berufseinstieg vorbereiten. Deshalb ergänzen wir den Unterricht um:

  • Praktika
  • Informationsveranstaltungen zur Berufsfindung
  • Regelmäßigen Projektunterricht zur Auflockerung und Vertiefung des Unterrichtsthemas
  • Kunsterziehung als Wahlpflichtfach ab der siebten Klasse
  • Enge Zusammenarbeit von Schule, Jugendhilfe und Elternhaus
Tom H., Konrektor des Landschulheim Elkofen

Im Landschulheim Elkofen steht die Wertschätzung untereinander im Vordergrund. Auf Regelübertretungen wird mit individuellen und logischen Interventionen reagiert. Dabei wird den Schüler*innen stets die Möglichkeit gegeben, ihre eigene Sicht der Geschehnisse darzustellen. Lösungen werden gemeinsam mit den Erwachsenen erarbeitet, Ziele schriftlich

vereinbart und somit festgehalten.“

 

Tom H. , Konrektor

Unser Fachdienst

Im Fachdienst arbeiten Psychologen, Heil- und Sozialpädagogen gemeinsam im Team. Schwerpunkte der Förderung liegen auf der emotionalen und sozialen Entwicklung sowie im Bereich des Lern- und Leistungsvermögens. In Absprache mit den Eltern, den Erziehern und den Lehrern entwickelt unser Fachdienst nachhaltige Konzepte und Hilfestellungen bei individuellen seelischen und psychischen Herausforderungen, z.B. Autismus, Ad(H)S, Ängsten, Depressionen, Schwierigkeiten/Problemlagen, etc.

Leistungen des Fachdienstes

  • Regelmäßige Einzelsitzungen mit Elementen aus der Spiel-, Gesprächs- und Verhaltenstherapie
  • Förderung in Kleingruppen:
    • Marburger Konzentrationstraining
    • Entspannungsübungen
    • Legasthenie- und Dyskalulieförderung
    • soziales Kompetenztraining
  • strukturierte Wohngruppen- und Klassengespräche
  • Krisenintervention bei Konflikten in Schule und Internat

Weitere Angebote

  • Erziehungsberatung unter Einbeziehung des familiären Umfeldes
  • Elternfortbildungen zu Störungsbildern wie A(D)HS, Legasthenie, Autismus
  • Elternworkshops zu Themen wie „Konsequenz in der Erziehung“, Umgang mit Medien, „erfolgreich verhandeln“

Mobiler Sonderpädagogischer Dienst Autismus

Das Angebot des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes Autismus (MSD-A) der Regierung von Oberbayern ist auch im Landschulheim Elkofen etabliert. Es unterstützt Kinder und Jugendlichen mit der Diagnose Autismus-Spektrum-Störungen sowie deren Umfeld.

Unser Team

Das interdisziplinäre Team besteht u.a. aus Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Sonderschul- und Realschullehrer*innen sowie Psycholog*innen, hier beim gemeinsamen Ausflug in die Van-Gogh-Ausstellung.

 

 

Aktuelles aus dem Augustinum Online-Magazin

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten mehr Informationen erhalten? Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Telefon: 08092 232 12-0
E-Mail: elkofen(at)augustinum.de

 

 

Richard Loeffl-Holnburger, Schulleiter des Landschulheim Elkofen

Richard Loeffl-Holnburger

Schulleitung

Gabor Roll Leiter Internat und Tagesstätte des Augustinum Landschulheim Elkofen

Gabor Roll

Leitung Wohngruppen & Tagesstätte

Ihr Weg ins Augustinum Landschulheim Elkofen

Aktivierung erforderlich

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Google Maps. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen und auch wieder ausblenden lassen.

Sie willigen hiermit ein, dass Ihre Daten in Drittstaaten und den USA verarbeitet werden. US-Anbieter müssen ihre Daten an dortige Behörden weitergeben. Daher werden die USA als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt (Drittstaaten-Einwilligung).

Mehr dazu in unserer Datenschutzrichtlinie.