Mehr als Schule

Die Samuel-Heinicke-Realschule bahnt durch fachliches und fächerübergreifendes Lernen auf der Basis des Lehrplans für Realschulen in Bayern und der gültigen Bildungsstandards grundlegende Kompetenzen und Einstellungen an, die den Kindern neben der individuellen Gestaltung ihres Lebens auch die gesellschaftliche Teilhabe dauerhaft ermöglichen.

Mobiler Sonderpädagogischer Dienst für den Förderschwerpunkt Hören (MSD-H)

Der MSD-H ist ein kostenfreies Angebot für Schüler*innen mit einer Hörschädigung oder auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung, die eine allgemeine Realschule, eine Wirtschaftsschule oder eine Realschule mit anderen Förderschwerpunkten besuchen. Rechtliche Grundlage ist das Bayerische Erziehungs- und Unterrichtsgesetz. Der MSD-H ist im Regierungsbezirk Oberbayern tätig.

Der MSD-H will durch konkrete Maßnahmen die Sensibilität für die besonderen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen erhöhen, damit diese

  • dauerhaft eine allgemeine Realschule in der Nähe ihres Wohnortes besuchen können
  • schulische Leistungen erzielen, die ihrer Begabung entsprechen
  • die Mittlere Reife erwerben können
  • soziale Kontakte nach ihren Wünschen und Bedürfnissen pflegen können
  • Fachpädagogische Betreuung von Schüler*innen
    • mit einer beidseitigen oder einseitigen Schwerhörigkeit
    • mit Cochlea Implantat (CI)
    • mit auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen     
  • Hilfe zur Verbesserung der Kommunikationsbedingungen in der Schule und zu Hause
  • Information der Eltern über die Hörschädigung des Kindes und deren Folgen
  • Information zur Schullaufbahn
  • Hilfestellung bei der Bewältigung psychosozialer Probleme
  • Gezielte Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte an allgemeinen Realschulen
  • Information der Lehrer
    • zu den Auswirkungen einer Hörschädigung und deren Folgen für Sprachentwicklung, Sprachperzeption und Sprachproduktion
    • zu den Möglichkeiten der methodisch-didaktischen Unterstützung hörgeschädigter Schüler an allgemeinen Realschulen
  • Hilfestellungen zum Einsatz und Gebrauch technischer Hilfsmittel (FM-Anlagen, Hörgeräte, Cochlea Implantate) und Beratung hinsichtlich der raumakustischen Optimierung vorhandener Klassenräume
  • Aufklärung der Schüler über mögliche Gefahren für das Gehör
  • Erstellung von fachpädagogischen Stellungnahmen zum Nachteilsausgleich für die hörgeschädigten Schüler an den betreffenden Schulen, die auch für die Abschlussprüfung bindend sind
  • Formulierung von Stellungnahmen zu Budgetstunden wegen des zusätzlichen Förderbedarfs für die hörgeschädigten Schüler
  • Enge Zusammenarbeit mit den beiden Pädagogisch-Audiologischen Beratungsstellen an der Bayerischen Landesschule für Gehörlose, Förderzentrum Förderschwerpunkt Hören München und an der Samuel-Heinicke-Realschule München
  • Kooperation mit vorgesetzten Dienstbehörden

Wenn aus fachpädagogischer Sicht bei einem*einer Schüler*in Förderbedarf im Förderschwerpunkt Hören vorliegt, erhalten die Eltern ein Formular mit dem Antrag auf Betreuung durch den MSD-H. Dieser Antrag wird von den Eltern und der betreffenden Schule ausgefüllt und über eine der beiden Pädagogisch-Audiologischen Beratungsstellen in München an den MSD-H weitergeleitet, der sich dann umgehend mit Eltern und Schule in Verbindung setzt.

Leistung macht Schule

Unter dem Motto „Jedes Kind hat ein Recht, sein Potential zu entfalten“ werden im Sinne der Chancengerechtigkeit potenziell besonders leistungsfähige Schüler*innen unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht oder ihrem sozialen Status durch die Initiative „Leistung macht Schule gefördert.

Diese Initiative des Bundes und der Länder optimiert die Entwicklungsmöglichkeiten dieser Schüler*innen und begleitet die Schulen bei ihrer Schul- und Unterrichtsentwicklung praxisnah und wissenschaftlich durch einen interdisziplinären Forschungsverbund, bestehend aus 15 Universitäten.

Ziel ist es dabei, zusammen mit den teilnehmenden Schulen einen breit angelegten Schulentwicklungsprozess zu initiieren, hin zu einer leistungsfördernden Schulkultur, die sich positiv auf die Unterrichtsqualität, die Motivation der Lehrkräfte und der Schüler*innen auswirkt.

Für die Samuel-Heinicke-Realschule ist es eine Ehre, als einzige Schule dieser Art die Förderschule bei dieser Initiative auf Landesebene vertreten zu dürfen. Wir werden die Chancen dieser Initiative dahingehend nutzen, dass wir uns dem Auf- und Ausbau unserer Schule als „Begabungsstützpunkt“ intensiv widmen.

Wir sind sicher, dass dieser Schulentwicklungsprozess allen unseren leistungsstarken Schüler*innen zu Gute kommt, aber auch gewinnbringende Impulse für die gesamte Schule setzen wird. Wir ergänzen daher das Motto „Leistung macht Schule“ und fügen hinzu: „Förderung macht Leistung“

Was ist die KlassePLUS?

Im Rahmen der Initiative des Bundes und der Länder „Leistung macht Schule“ wurde an der Samuel-Heinicke-Realschule im Schuljahr 2018/2019 in der 6. Jahrgangsstufe die KlassePlus, eine Klasse für besonders leistungsstarke und -willige Schüler*innen eingeführt. Um das Potenzial dieser Kinder zu fördern, wird auf die drei Säulen Enrichment, Akzeleration und individuelle Förderung gesetzt.

Die Akzeleration findet durch eine Änderung der Stundentafel statt: in den Hauptfächern Englisch, Mathematik und Deutsch werden die Kinder nach der Stundentafel der Regelrealschule unterrichtet, was drei Stunden für Enrichment Projekte freisetzt. Als weiteres Zusatzprogramm im Vergleich zum regulären Unterricht werden die Fächer Geographie (Jahrgangsstufen 6 und 7) und Geschichte (Jahrgangsstufen 8 und 9) bilingual auf Englisch unterrichtet.

Projekte der Plus Klassen

Modellflugzeugbau

>

Technik ist eine sehr wichtige Komponente beim Modellflugzeugbau. Neben dem Konstruieren und Bauen gehört auch das Fliegenlassen dazu, das einen ganz besonderen Reiz hat.

<

Robotik

>

Erlerne die Konstruktion und Programmierung von Robotern.

<

Ernährung und Gesundheit

>

 

Wie ernähre ich mich richtig? Was bedeutet Ernährung für meine Gesundheit? Lerne alles Wichtige zur Nahrungs- aufnahme, zur Umsetzung der Nahrung durch den Körper und zur Auswirkung der Ernährung auf die Gesundheit.

<

Darstellende Kunst

>

Ob Theater, Musiktheater, Tanz oder Kleinkunst. Entdecke dein Talent!

<

MINT

>

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind deine Fächer? Dann bist du ein MINT-Typ und in unserem MINT-Projekt genau richtig.

<

Schach

>

 

Schach ist einzigartig. Seine Komplexität und Dynamik an der Schnittstelle von Kultur, Wissenschaft, Sport und Spiel macht es zu einem der belieb- testen Spiele der Welt und das seit über 1000 Jahren.

<

Webdesign

>

Verbinde dein technisches Know-how mit gestalterischen Kompetenzen und lerne die Grundsätze eines gelungenen Oline-Auftritts.

<

Kreatives Gestalten

>

Lass deiner Kreativität freien Lauf: das schafft Mut und Selbstbewusstsein, fördert die Eigeninitiative und deine Fantasie.

<

Kunst

>

Entdecke den Künstler in dir! In unserem Kunst Projekt kannst du dein künstlerisches Talent weiterentwickeln.

<

Schülerfirma

>

 

Eure Geschäftsidee: von der Produktentwicklung über Marketing bis zum Vertrieb. Erlebe den Alltag, die Herausforderungen und vor allem Erfolge von verant- wortungsvollem wirtschaftlichem Handeln.

<

Umgang mit iPad

>

Ist doch kinderleicht - stimmt das? Hier lernst du das iPad richtig einzusetzen.

<

MINT-freundliche Schule

Unter dem Motto „MINT Zukunft schaffen“ zeichnet der Verein MINT Zukunft e. V. Schulen aus, die die Qualität ihrer MINT-Fächer stetig verbessern und Schüler*innen dementsprechend fördern. Die Samuel-Heinicke-Realschule trägt das Signet „MINT-freundliche Schule“ bereits seit 20215. 

Stop-Motion-Filmprojekt

Die Idee des Projekts: die Herstellung von Aldehyden beispielhaft anhand der Reaktion von Ethanol mit Kupferoxid filmisch darzustellen. Besonders wichtig war den Schüler*innen der 10. Klasse dabei der Perspektivenwechsel zwischen Phänomen- und Stoffebene und die kreative und adressatengerechte Visualisierung –  ohne dabei an fachlichem Anspruch zu verlieren. Neben dem Bildmaterial schrieben die Schüler*innen ein eigenes Skript für die Tonspur, um später über die App Bild und Ton zu vereinen.

Die Freude der Schüler*innen an der kreativen Auseinandersetzung mit chemischen Fachinhalten ist deutlich und spiegelt sich auch in den fertigen Filmprojekten wieder.

 

Fachliche Auseinandersetzung

Vorbereitung der Bilder

Der Dreh