Michel Ries

Ohne Titel, 2021, Farbstift auf Papier
Ohne Titel, 2021, Farbstift auf Papier
Ohne Titel, 2021, Farbstift auf Papier
Ohne Titel, 2021, Farbstift auf Papier
Ohne Titel, 2021, Farbstift auf Papier
Ohne Titel, 2021, Farbstift auf Papier
Ohne Titel, 2021, Farbstift auf Papier
Ohne Titel, 2021, Farbstift auf Papier
Ohne Titel, 2021, Farbstift auf Papier

Biografie

Michel Ries wurde 1996 in München geboren. Nach dem Besuch einer Montessori-Schule in München und einer kurzen Episode in einem Betrieb der Pulverbeschichtung wurde sein Talent dem Atelier Augustinum vorgestellt. Hier ist er seit 2018 in Vollzeit als Künstler tätig. 

Michel Ries ist Vollblutmaler. Seine kräftigen, kraftstrotzenden, saftigen Farben bringt er immer in eine feurige Zusammenstellung, die ein pralles Energieerlebnis auf den Leinwänden und großformatigen Papieren vor den Betrachtern entfaltet. Das geschieht mit einer Leichtigkeit und Sicherheit, die den Bildern den Zauber der ersten Stunde erhält. Mit strahlenden Farben und einem zupackenden, traumwandlerischen Strich erzählt Michel Ries kleinere und große Geschichte(n), verarbeitet darin symbolisch (sich selbst immer wieder in andere Wesen und Dinge verwandelnd) seine problematischen Erfahrungen, besingt seine Melancholie. In einer jüngeren Phase seines Werkes hat Ries diese figurativen Geschichten und deren Elemente so stark verdichtet und überzeichnet, dass daraus nahezu abstrakte All-Over Tableaus geworden sind.    

Mit einer unverbrauchten, ja strahlenden Palette und seinem immer zupackenden, holzschnittsicheren Strich erzählt uns Michel Ries in tausend Verschlüsselungen und Symbolen sein Leben. Diesen Bildern wohnt der ganze Zauber eines Ursprungs inne, des Ursprungs aller Kunst und Bildermachens.

Klaus Mecherlein