Probezeit bestanden: Abräumroboter “Kurt” in Festanstellung

Kassel

Er wurde eingestellt, um in Zeiten des Personalmangels in der Gastronomie eine Unterstützung für Augustinum Mitarbeiter*innen im Restaurant zu sein. Ein knappes Jahr lang hat Kurt sich in einer Probezeit bewähren müssen.

Er ist rund 210 Kilometer gefahren, hat 54 Tonnen Geschirr aus dem Speisesaal zur Spülmaschine gefahren und hat dabei im Sturm die Herzen der Bewohner*innen der Augustinum Seniorenresidenz in Kassel erobert: Kurt der Abräum-Roboter. Knapp ein Jahr lang musste Kurt sich beweisen, nun hat er seine Probezeit bestanden und ist festes Team-Mitglied des Gastro-Teams des Augustinum Kassel.

Im Dezember 2022 wurde Kurt erstmals in Kassel eingesetzt, um das Gastro-Team der Augustinum Service Gesellschaft im Restaurant zu entlasten. Kurt wird von den Mitarbeiter*innen beladen, bahnt sich dann freundlich lächelnd und vorsichtig seinen Weg in den Spülbereich, umfährt dabei besonnen jedes Hindernis und merkt am Ziel höflich an, dass er nun entladen werden möchte. Um etwaiger Skepsis von Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen vorzubeugen und im Gegenteil - Interesse und Vorfreude zu wecken - wurden diese im Vorfeld durch Gespräche und Präsentationen gut informiert und auf Kurts Einsatz im Haus vorbereitet.

Das Fazit: Kurt wurde von allen sofort herzlich aufgenommen, ihm wurde eine Schürze umgebunden und ein Name gegeben. Sogar als Special Guest wird Kurt in Betracht gezogen: Augustinum Bewohnerin Edit Klug äußerte zu ihrem 97. Geburtstag einen persönlichen Wunsch: „Ich möchte, dass Kurt um die Ecke kommt und die Sektgläser serviert. Dann können die Gäste sehen, wie modern das Augustinum ist und was es hier Tolles gibt.“

Auch wenn Kurt noch weit davon entfernt ist eine*n Mitarbeiter*in im Service zu ersetzten, kann er die Kolleg*innen bei Begleitprozessen unterstützen und entlasten. So bleibt mehr Zeit für den direkten Kundenkontakt und kreative Aufgaben. In Anbetracht der multiplen operativen und gesellschaftlichen Herausforderungen und des immer stärker werdenden Mitarbeiter- und Fachkräftemangels sind grundsätzliche Veränderungen zwingend notwendig geworden. Digitalisierung und Automation sind zwei Bausteine die die Augustinum Service Gesellschaft in diesem Zusammenhang zur Arbeitserleichterung sowie Prozess- und Effizienzsteigerung einsetzen. „Zwar wird der Mensch auch in Zukunft als Kern und Herzstück der Dienstleistung notwendig sein, Technologie und Digitalisierung können ihn jedoch entlasten“, resümiert Christoph Specht, Geschäftsführer der Augustinum Service Gesellschaft.

Wir gratulieren Kurt zu seiner „Festanstellung“ und hoffen auf weitere Roboter-Kolleg*innen an weiteren Augustinum Standorten.

 

Foto: v.l.: Dennys Oestreich (Service), Agnieszka Karas (Stellv. Serviceleitung), Ralf Gerk (Service), Rita Nitsche (Service), Vivien Rabe (Service), Cynthia Schmoll (Service), Ursel Schmidt (Serviceleitung) und Graf zu Solms-Laubach (Direktor Augustinum Kassel) überreichen Abräum-Roboter Kurt eine Urkunde zur bestandenen Probezeit.