Eine Kleinsporthalle für die Förder-Realschule

Augustinum Landschulheim Elkofen

Als Ausgleich zum Schulalltag ist der Sportunterricht von großer Bedeutung: Er trägt zur körperlichen und seelischen Gesundheit der Schüler bei, erhöht Selbstwertgefühl, Teamfähigkeit und Frustrationstoleranz – Fähigkeiten, die weit über den Rahmen des Sportunterrichts hinaus benötigt werden. Für die rund 60 Schülerinnen und Schüler des Landschulheim Elkofen ist der Sportunterricht gegenwärtig alles andere als ideal: Sie müssen mit Autos ins benachbarte Grafing gefahren werden; die Sporthalle dort wird von vielen Vereinen genutzt, so dass der Schule die Halle nicht immer zuverlässig zur Verfügung steht. Ein Ortswechsel bedeutet für viele unserer Schüler Stress.

2019 starten umfangreiche Baumaßnahmen auf dem Gelände des Landschulheims Elkofen: Endlich soll es hier auch eine eigene Kleinsporthalle geben, mit Möglichkeit zum Basketball und Handball spielen, mit Sprossenwänden, Klettertauen und einer Slackline. So wird der Sportunterricht zum Bestandteil des regulären Stundenplans und auch ein spontanes Nutzen der Kleinsporthalle ist dann möglich.

News: Die Grundsteinlegung für den Neubau erfolgte am 17.07.2020

Der Eigenanteil für den Neubau der Kleinsporthalle liegt bei 60.000 Euro - 24.000 Euro wurden bereits gesammelt.

Tragen Sie mit Ihrer Spende dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler des Landschulheims Elkofen ihre eigene Kleinsporthalle für Sport und Bewegung bekommen!

Spendenkonto

Augustinum Stiftung
IBAN: DE81 5206 0410 0205 2595 68 (Evangelische Bank)
Verwendungszweck: Augustinum Landschulheim Elkofen

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.
Bitte teilen Sie uns dafür Name und Anschrift mit.

Hintergrundinformationen zur Einrichtung

Das Landschulheim Elkofen ist eine staatlich genehmigte Realschule zur sonderpädagogischen Förderung und liegt am Rande eines Landschaftsschutzgebiets in Grafing bei München. Die Schule bietet ein Bildungs- und Erziehungsangebot für Kinder und Jugendliche mit einem erhöhten Förderbedarf in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung in einem in Bayern einzigartigen Konzept. Das Angebot richtet sich an gut begabte Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer Beziehung zu sich und ihrer Umwelt, zeitweise oder in Teilbereichen des menschlichen Zusammenlebens derart beeinträchtigt sind, dass sie nur unzureichend am Gemeinschaftsleben, insbesondere dem der Schule teilnehmen können. Im Unterricht, der dem offiziellen Lehrplan für Realschulen folgt, setzt die Schule auf spezielle Rahmenbedingungen zur bestmöglichen Förderung der Schüler.

Weitere Informationen zur Einrichtung >