Wir sind für Sie da

Im Augustinum Aumühle bei Hamburg geben wir Tag für Tag unser Bestes, um den Alltag der Bewohner*innen lebenswerter, angenehmer und leichter zu machen. Diesen Dienst für die Menschen, die unser Haus zu ihren Zuhause gemacht haben, erbringen alle Mitarbeiter*innen gleichermaßen engagiert mit viel fachlicher Kompetenz und persönlichem Herzblut.


Lesen Sie hier, was die verantwortlichen Mitarbeiter*innen quer durch die verschiedensten Bereiche motiviert. Wo sie das Besondere am Augustinum sehen und wie sie ihren Beitrag leisten – vom Reinigungsdienst bis zur Seelsorge. Den Anfang macht dabei unsere Direktorin.

Birgit Oellrich, Direktorin

Das wertschätzende, freundliche Miteinander im Augustinum und die Zufriedenheit der Bewohnerinnen und Bewohner stehen bei uns an erster Stelle. Bei uns finden Sie immer ein offenes Ohr und wir gemeinsam für alles eine Lösung.

Karen Möhn, Leiterin Bewohnerservice

Karen Möhn, Leiterin Bewohnerservice

Das Besondere an unserem Haus? Für mich sind das ganz klar die Lebendigkeit und Herzlichkeit im Miteinander und die Offenheit nach außen.

Julia Neeb, Interessentenberatung

Julia Neeb, Interessentenberatung

Sind Sie neugierig auf ein Leben mitten im Sachsenwald und doch in der Nähe der Weltstadt Hamburg? Ich berate Sie gern in unserem charmanten Augustinum Aumühle und freue mich auf ein Kennenlernen.

Franziska Alberg, Kulturreferentin

Ich sehe es als meine Aufgabe, Kulturangebote für Herz und Verstand zu schaffen. Für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie für die Region - für ein gemeinsames Kulturerleben. 

Stefanie Binder, Pflegedienstleiterin

Stefanie Binder, Pflegedienstleiterin

Wir unterstützen die Selbstständigkeit im Alter zu bewahren. Der fachliche Austausch sowie die Zusammenarbeit mit den Ärzten und Therapeuten ist für uns selbstverständlich.

Uwe Schirmbrand, Küchenchef

Uwe Schirmbrand, Betriebsleiter Gastronomie

Wir schaffen die Basis für einen sorgenfreien, genussreichen Alltag. Dreimal am Tag werden unsere Gäste nach allen Regeln der Kochkunst verwöhnt.

Christoffer Sach, Evangelischer Seelsorger

Christoffer Sach, Evangelischer Seelsorger

"Werden hat kein Ende. Jeder Augenblick ist neu.", hat Augustinus gesagt. Ich freue mich, dass ich die Bewohnerinnen und Bewohner beim 'Werden' ein Stück begleiten darf.
(Foto: Christian Geisler)