Bekannt für außergewöhnliche Kulturveranstaltungen

Öffentliche Veranstaltungen im Augustinum München-Neufriedenheim

 

Als Seniorenresidenz hat sich das Augustinum München-Neufriedenheim mit seinem herausragenden Kulturprogramm einen Namen gemacht und ist eine kulturelle Institution im Stadtteil. Kooperationen mit externen Veranstaltern bereichern das Kulturprogramm.

Der Weg über die Alpen
Ort

Augustinum München-Neufriedenheim (Theatersaal), Stiftsbogen 74, 81375 München

Uhrzeit
17:00 Uhr
Eintritt
8 Euro, 6 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Kulturhistorischer Vortrag
Vortragende/-r
Martina Sepp

Es waren die Römer, die den Grundstock für die Infrastruktur der Handelswege über die Alpen legten. Die große
Blütezeit des Transfers zwischen Nord und Süd kam dann aber erst im Mittelalter, als unter anderem Venedig ins Zentrum des Orienthandels rückte. Und auch Märkte wie Bozen, Innsbruck und Mittenwald profitierten in dieser Zeit vom regen Handel.
Erfahren Sie mehr über den historischen Austausch von Waren, Wissen & Wundern zwischen Italien und Bayern. Über Herausforderungen, die die Alpen seit jeher für den Transport mit sich brachten. Über bedeutende Schauplätze und frühere Speditionsverfahren. Und auch über Künstler und Handwerker, die es in die großen Kulturzentren Italiens zog und die schließlich mit neuen Ideen im Gepäck wieder zurück in die bayrischen Metropolen kamen.

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Foto: (c) Martina Sepp

„Verratene Völker – Palästina und Israel“
Ort

Augustinum München-Neufriedenheim (Theatersaal), Stiftsbogen 74, 81375 München

Uhrzeit
17:00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei
Veranstaltungsart
Vortrag
Vortragende/-r
Prof. Johanna Haberer

Jerusalem, die Heilige Stadt der drei abrahamitischen Religionen, ist ein Ort höchster Feierlichkeit. Aufgeladen von Legenden aus allen Himmels-richtungen. Ein Ort größter Freude und grausamster Verluste.

Johanna Haberer schildert lebendige Eindrücke aus Israel/ Palästina: Von April bis Juni 2023 vertrat sie die Pfarrstelle an der Himmelfahrtkirche auf dem Ölberg. Die evangelische Gemeinde bereitete sich in dieser Zeit gerade auf ihren 125. Geburtstag vor. So lange leben schon evangelische und katholische Christen aus aller Herren Länder in Jerusalem; insbesondere die christlichen Palästinenser bilden hier wichtige Gemeinden.

Die Referentin berichtet über das Lebensgefühl auf dem Vulkan, über die Spannungen und das Wunder des Zusammenlebens so unterschiedlicher Kulturen und auch über das Tor der Hölle, das sich mit dem Überfall der Hamas geöffnet hat.

Die Journalistin und Theologin Johanna Haberer ist Seelsorgebeauftragte und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Augustinum-Gruppe.

Foto: (c) Vera Tamen / (c) Rosel Eckstein, pixelio

Markus & friends
Ort

Augustinum München-Neufriedenheim (Theatersaal), Stiftsbogen 74, 81375 München

Uhrzeit
17:00 Uhr
Eintritt
16 Euro, 14 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Konzert
Vortragende/-r
Markus & friends

Franziska Dahme-Kohler – Flöte
Elisabeth Einsiedler – Geige
Andreas Heinig – Violoncello
Daniel Noske – Trompete
Markus Oberniedermayr – Klavier & Komposition
Franz Schledorn – Posaune

Der Haderner Pianist, Konzertorganist und Komponist Markus Oberniedermayr feiert mit diesem Konzert und unter Mitwirkung einiger musikalischer Wegbegleiter seinen 60. Geburtstag auf unserer Augustinum-Bühne. Zur Aufführung kommen Werke aus Klassik, Moderne und Jazz, unter anderem auch das Klaviersextett „Capriccio Hadern“, das zur 950 Jahr-Feier unseres Stadtteils im Jahr 2016 uraufgeführt wurde.

Veranstalter: Markus Oberniedermayr

Foto: (c) Markus Oberniedermayr

Wildes Namibia
Ort

Augustinum München-Neufriedenheim (Theatersaal), Stiftsbogen 74, 81375 München

Uhrzeit
19:00 Uhr
Eintritt
12 Euro, 9 Euro (erm.)
Veranstaltungsart
Reisereportage
Vortragende/-r
Bernd Wasiolka

Grazile Antilopen und majestätische Raubtiere, kunterbunte Vögel und exotische Reptilien, winzige Insekten und würdevolle Graue Riesen: Sie sind die Seele einer überwältigenden Landschaft. Diese unendliche Weite, dieses Licht, diese Farben und dann dieser Himmel, der erst in der Nacht seine ganze Pracht entfaltet, wenn Abermillionen von funkelnden Sternen erstrahlen – so klar wie nirgendwo sonst auf der Welt. Und mittendrin der Mensch, dessen Existenz plötzlich unbedeutend erscheint. All das ist die Magie des wilden Namibias!

Mit einer beeindruckenden Intensität hat Bernd Wasiolka die atemberaubende Natur und Tierwelt Namibias eingefangen. Entstanden sind Bilder, die verzaubern, aber auch daran erinnern sollen, dass dieses Paradies akut bedroht ist und es unsere Pflicht ist, die Einmaligkeit unseres Planeten zu schützen und zu bewahren.

Bernd Wasiolka hat viele Jahre erst in Südafrika, dann in Namibia gelebt, geforscht und als Tierökologe gearbeitet. Während dieser Zeit entdeckte er auch seine Leidenschaft für die Naturfotografie. Für seine Reportage „Wildes Namibia“ war er über 800 Tage im afrikanischen Busch unterwegs und legte mehr als 80.000 Kilometer zurück.

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Foto: (c) Bernd Wasiolka-wildphotolife

Kontakt zur Kulturreferentin

Ina Marie Drautz-Welling
Telefon: 089 7096-1873
E-Mail: ina.drautz-welling(at)augustinum.de