Räume für Geborgenheit

Tagesstätten

Raumkonzept für Augustinum Tagesstätte.

 

Vor vier Jahren haben wir das Projekt „Räume für Geborgenheit“ vorgestellt. Durch das Richtfest der Augustinum Otto-Steiner-Schule und der Augustinum Heilpädagogischen Tagesstätte im September wurde die Umsetzung im kommenden Sommer greifbar.

Das „Würzburger Modell“, nach dem die Gruppenräume ausgestattet werden, ist auf Kinder mit autistischen Zügen ausgerichtet. Für sie ist es nicht immer einfach, Teil einer Gruppe zu sein. Sie brauchen manchmal Abstand, wollen trotzdem dabei sein. Die „Räume für Geborgenheit“ bestehen aus hochwertigen Holzeinbauten, die es den Kindern ermöglichen, ihren Lieblingsort zu finden, sich zu verstecken, ohne dabei die Gruppe aus dem Blick zu verlieren. Dadurch werden Konflikte vermieden und Teilhabe gefördert. Die Kinder finden Schutzräume und Ruhezonen. Wir sind sehr dankbar für die großzügige Förderung der Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e.V., des Sternstunden e.V. und Ihre Spenden.

Für die Ausstattung aller Gruppenräume benötigen wir noch weiterhin Unterstützung!

> Mehr zum Projekt und zur Spendenmöglichkeit erfahren Sie hier